/ Kursdetails

191-0029
Gütermassen suchen neue Wege
Vortrag von Rolf Reißmann, Verkehrsjournalist

Beginn Mo., 27.01.2020, 19:30  Uhr
Kursgebühr 6,00 €
Dauer 1 Termin

Die Warenmengen im internationalen Güterverkehr wachsen kontinuierlich. Die Verteilung auf die Verkehrsträger entwickelt sich aber, zumindest in Mitteleuropa, ungünstig. Seit mehr als 20 Jahren läuft der viergleisige Ausbau der Rheintalbahn, doch während die Schweiz zwei neue Tunnel durch die Alpen gebaut hat, erfüllt Deutschland seine Zusage für die Zulaufstrecke nicht. Fast unbemerkt treiben Italien und Österreich den Bau des Brennerbasistunnels voran. Damit wird sich die Hauptachse des europäischen Transitverkehrs vom Rheintal aus in Richtung Osten verlagern.
Von der Öffentlichkeit nur wenig bemerkt, investieren die großen Speditionen enorme Mittel in die Verlagerung der Transporte auf die Schiene, was auch den Anwohnern erheblichen Nutzen bringt.
Der Vortrag greift neue Tendenzen im internationalen Güterverkehr auf, für den das Dreiländereck Schwerpunkt bleibt und durch den tausende Anwohner betroffen sind. Vorgestellt werden auch die Arbeitsbedingungen von Fahrern und Zugpersonal und selbstverständlich die Auswirkungen auf Umwelt- und Klimaschutz.
Das Foto gibt einen Einblick in das Röhrensystem des neuen Brennertunnels, der deutlich komplizierter als der Gotthardbasistunnel sein wird.



Abendkasse

Kursort

Scheffelstr. 3
79639 Grenzach-Wyhlen

Haus der Begegnung, Sitzungszimmer


Termine

Datum
27.01.2020
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Scheffelstr. 3, Haus der Begegnung, Sitzungszimmer